Aktuelles

Weitere aktuelle Aktivitäten finden Sie auch unter "Jahresbericht 2020" und "Kleindenkmäler".

Erinnerungsschatz

vorübergehend geschlossen

Wir wollen auch unseren Beitrag zur Sicherheit leisten und halten derzeit den Erinnerungsschatz geschlossen. 

Unser Archivar Herr Wolfgang Eisl ist unter Tel.Nr. 0664 2109273 erreichbar.

Vogelkundliche Exkursion

Abgesagt!

Die für den 4. April geplante Exkurison muss leider abgesagt werden.

Projekt Kulturpfade

Präsentation abgesagt!

Am 17. April 2020 um 19,30 wollte der Ischler Heimatverein im Vortragssaal der Sparkasse Salzkammergut sein neuestes Projekt "Kulturpfade Bad Ischl" präsentieren. Leider müssen wir derzeit darauf verzichten.

Wir werden aber trotzdem nach vorheriger Ankündigung mit dem neuen Projekt online gehen.

 

Projektbeschreibung:

Wo finde ich die Villa Landauer? Wo ist der Franz-Karl-Brunnen?

Begeben Sie sich mit Ihrem Smartphone auf einen Rundgang durch Bad Ischl und folgen Sie den Spuren von Literaten, Musikern oder finden Sie Denkmäler aus der Kaiserzeit und viele andere mithilfe des interaktiven Stadtplans.

Der Ischler Heimatverein hat über 250 Denkmäler und interessante Orte im Internet auf moderne Art und Weise aufbereitet. Jedes Denkmal erzählt mit Bildern und informativen Texten von der historischen und kulturellen Vielfalt in Bad Ischl. Die Texte basieren unter anderem auf dem Ischler Denkmalführer (Buch 2014) und dem Literatenführer (Buch 2018). Gruppiert sind die Denkmäler und Orte nach Interessengebieten: Literaten, Künstler& Musiker, historische Persönlichkeiten, Villen, Kaiserzeit, Salz, religiöse Denkmäler, profane Denkmäler und „interessante Orte“, wie Museen und historische Gebäude.

Den Touristen erleichtert die Website bekannte Orte aufzusuchen, die einheimische Bevölkerung wird sicher so manches Unbekannte und Spannende entdecken.

Neben der interaktiven Darstellung am Smartphone kann man die Kulturpfade auch am Computer zuhause abrufen und sich so umfangreich informieren. Die Kulturpfande werden über die Jahre laufend erweitert. So können in Zukunft auch passend zum Denkmal die Restaurierungstätigkeiten des Ischler Heimatvereins verfolgt werden.

Durch viele ehrenamtliche Stunden der Mitglieder des Ischler Heimatvereins konnten die Kulturpfade verwirklicht und rechtzeitig zum 70 Geburtstags des Heimatverein fertiggestellt werden.

Die technische Umsetzung erfolgte, wie bei unserem virtuellen Friedhofsführer, wieder durch die Firma FIRSTMEDIA network GmbH und insbesondere durch Herrn DI Michael Eberl.

Grabmal Thurn und Taxis

Restaurierung hat begonnen

Das Grabmal der Prinzessin Aurora von Thurn und Taxis zählt wohl zu den eindrucksvollsten auf dem Bad Ischler Friedhof. Es wurde laut Inschift auf der Rückseite für alle Zeiten der Gemeinde Bad Ischl übereignet. Der Zustand des Grabes ist bedenklich, Gefahr ist im Verzug. Da sich nun die Fürstenfamilie Thurn und Taxis bereit erklärt hat, uns bei der Restaurierung zu unterstützen, haben wir die Ausgaben beschlossen. 

Restaurierung der Umzäunung, Laterne, Verzierungen: Metallrestaurator Riemer, Wien

Reinigungsarbeiten der Tafeln, Instandsetzung des Grabaufbaues, teilweise Erneuerung der Beschriftung; Steinmetzmeister Brucker

Bedachung: Dachdecker Berner, Strobl

Gesamtkosten: € 12276,- (es handelt sich um äußerst aufwendige Arbeiten!)

Förderansuchen wurden an die möglichen Stellen gestellt.

Im Fotoalbum sehen Sie die Demontage der Metallteile am 10.7.2019 durch Steinbmetzmeister Günter Brucker, einen Dachdecker der Firma Berner und Metallrestaurator Riemer (Wien).

Das Goldene Kreuz

500 Jahre bunte Hotelgeschichte in Bad Ischl

Michael Kurz und Brigitta Schmid haben ein äußerst interessantes und reich bebildertes Buch herausgebracht.

Es geht um die Geschichte des Hauses und seiner Besitzer (unter ihnen auch der Ehrenbürger Hans Sarsteiner, dem derzeit eine Ausstellung im Museum gewidmet ist). 

Neben zahlreichen Originaldokumenten (die natürlich "übersetzt" sind) gibt es auch immer wieder Abschnitte, die die historische Situation in Ischl erklären (z.B. Aufstand 1601/1602, Das Salzkammergut im Bauernkrieg u.s.f.)

Das Werk hat 29 Kapitel auf 164 Seiten und kostet € 19,90. Es ist im heimischen Buchhandel, im Museum und in unserem "Erinnerungsschatz" erhältlich!

Erinnerungsschatz

Neuigkeiten von unserem Archiv

Immer wieder erhalten wir in unserem "Erinnerungsschatz" (Esplanade 11, jeden Donnerstag von 9 - 12 Uhr) interessante Objekte.

Besondere Freude haben wir über ein 40-seitiges Fotoalbum mit äußerst interessanten historischen Aufnahmen.

Jedermann ist eingeladen vorbei zu schauen.

Wir nehmen gerne jede Art von Erinnerungsstücken an, die sich archivieren lassen und die einen Ischl-Bezug haben.

Einweihung Marterl Soleleitungsweg

Termin wird nach Aufhebung der Wegsperre fixiert

Wie in der Ischler Woche am 29.11.2017 berichtet ist das Bild aus dem Marterl am Soleleitungsweg verschwunden.

Der Ischler Heimatverein ließ nun durch Ing. Herbert Panzl eine neue Grundplatte anfertigen. Hanni Ballerin hat nach altem Vorbild mit viel Liebe ein neues Andachtsbild gemalt. Dieses soll nun in der Felsnische in der Nähe des Kaiser Jagdstandbildes seinen Platz finden.

Leider ist der Soleleitungsweg nun schon etwa 1 Jahr gesperrt und wir können das neue Bild noch nicht segnen lassen.

Der Ischler Heimatverein gab für das Projekt rund € 600,- aus und würde sich über Spenden freuen:

Konto bei der Sparkasse Salzkammergut lautend auf „Ischler Heimatverein“ AT47 2031 4000 0000 4705, Kennwort „Marterl“