Quellnymphe

im Garten des Museums

Im Garten des Museums der Stadt Bad Ischl steht eine Quellnymphe, die ihren ursprünglichen Platz beim "Wirerbrunnen" im Gries hatte. Die Figur ist ein Zinkguss und wurde in Zusammenarbeit und mit Hilfe des Bundesdenkmalamtes fachgerecht restauriert. Die Arbeiten erfolgten durch die Firma Krehon, Wien. Steinmetzmeister Günter Brucker fertigte aus Untersberger  Marmor einen zusätzlichen Sockel an, damit die Nymphe besser zur Geltung kommt.

Die Stadtgemeinde Bad Ischl und die Sparkasse Salzkammergut unterstützen das Vorhaben. Die Nymphe in ihrem ursprünglichen "Glanz" wurde am 26. Juli 2018 wieder aufgestellt.